null

|| Automotive

Wie Erich Jaeger Partnerbeziehungen optimiert und neue Kunden gewinnt

Seit über 90 Jahren entwickelt undproduziert Erich Jaeger hochwertige elektrische Steckverbinder-Systeme für verschiedenste Branchen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 1.000 Mitarbeiter.

Challenges

Vergeudete Stunden bei der manuellen Erschließung von EDI-Problemen

Um entscheidende Transaktionen mit Geschäftspartnern zu automatisieren und zu beschleunigen, setzt Erich Jaeger auf EDI-Integrationen, insbesondere in den Bereichen Auftragsmanagement und Versand.

Zwar konnte das Unternehmen seinen Datenaustausch durch die Digitalisierung effizienter gestalten, allerdings erfüllte der vorherige EDI-Anbieter nicht die gestellten Anforderungen. Dabei schien vordergründig alles in Ordnung zu sein, da EDI bereits für eine Vielzahl wichtiger Partnerkommunikationen eingesetzt wurde, darunter Auftragseingänge, Auftragsbestätigungen, Versand-benachrichtigungen und Rechnungen. Doch Erich Jaeger beobachtete immer öfter:

  • Untragbar hohe EDI-Fehlerquoten sowohl bei gesendeten und empfangenen Daten
  • Mangelnder Einblick in die Art und Weise, wie der Anbieter EDI verarbeitet und verwaltet

Diese Situation war schlecht fürs Geschäft. Zum einen kostet es den vielbeschäftigten EDI-Manager, Gerald Baudek, wertvolle Zeit und Ressourcen. Der vorherige EDI-Anbieter lieferte kein übersichtliches Dashboard zur Überwachung der Transaktionen. Wenn also ein Partner anrief und erklärte, eine Nachricht nicht erhalten zu haben, so musste Gerald Baudek manuell in einer unübersichtlichen Datenbank nach Erklärungen für das Problem suchen. Die Behebung eines einzigen Problems dauerte bis zu zwei Stunden!

Früher schien es fast wie ein schwarzes Loch, wenn unser Anbieter EDI-Nachrichten an unsere Lieferanten und Kunden sendete und empfing. Es war sehr schwierig, Nachrichten nachzuverfolgen und zu belegen, dass wir etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt gesendet hatten.

Gerald Baudek
EDI Manager

Als Unternehmen, das stolz auf seine exzellenten Beziehungen zu Lieferanten und Einzelhändlern ist, war die Situation äußerst frustrierend. Der unzureichende Service des vorherigen EDI-Anbieters erschwerte die Anbindung neuer Partner und führte zu Verzögerungen und Reibereien mit bestehenden Partnern. Geralds Frustration steigerte sich noch, als der Anbieter ihm ein Ultimatum stellte: Er sollte entweder das Doppelte für die Einführung eines neuen Produkts zahlen oder den Support für das bestehende Produkt verlieren.

Er sagt: “Zu diesem Zeitpunkt wussten wir, dass wir uns nach einem anderen Anbieter umsehen mussten. Wir haben uns vier oder fünf Unternehmen angeschaut, die diese Art von Dienstleistungen anbieten. Am Ende haben wir uns für eddyson entschieden.”

Solution

Zuverlässiges Senden und Empfangen von Daten - und Nachverfolgung

Die Einführung einer neuen Technologie erfordert einen Vertrauensvorschuss. Um das Risiko von Unterbrechungen zu verringern, stellte eddyson Erich Jaeger einen Kundensupport Experten zur Seite. Gerald sagt: “Unser zentraler Ansprechpartner bei eddyson hat uns dabei geholfen, alle notwendigen Implementierungen Schritt für Schritt und in kurzer Zeit durchzuführen.”

Zunächst arbeitete eddyson eng mit Erich Jaeger zusammen, um sicherzustellen, dass alle EDI-Anforderungen des Unternehmens nahtlos umgesetzt wurden. Erfahrene technische Experten digitalisierten sorgfältig und präzise alle Prozesse, die für die Beziehungen zu den Partnern entscheidend sind - von der Auftragserfassung bis zur Übermittlung von Bestellungen, Zahlungsbestätigungen, Bestandsunterlagen und Rechnungen.

Anschließend setzte eddyson mit modernster Technologie die sehr unterschiedlichen technischen Anforderungen und Prozesse der verschiedenen Handelspartner und Lieferanten von Erich Jaeger in ein einheitliches Format um. Mit den Lösungen von eddyson konnten die Informationen schneller und mit höherer Genauigkeit als zuvor verarbeitet werden.

Es war einfach, neue Partner hinzuzufügen, und Erich Jaeger konnte mit noch größerer Zuversicht neue Geschäftsmöglichkeiten wahrnehmen.

Mit eddyson ist es wirklich einfach, neue Partner hinzuzufügen, da sie eine große Auswahl an Nachrichten und EDI-Sprachen verwalten. Wenn es irgendwelche Probleme gibt, habe ich meinen Ansprechpartner bei eddyson, der mit unserem Geschäft und unseren Anforderungen vertraut ist und diese schnell über eddysons Cloud Service yOD löst.

Gerald Baudek
EDI Manager

Komplexe Integrationen leicht gemacht

eddyson nutzt eine individuelle Mapping-Strategie, um selbst komplexeste Implementierungen abzuschließen - und das in einer Geschwindigkeit, mit der viele Anbieter nicht mithalten können. Ein Beispiel: eddyson stellte einen Partner von einem auf Prognosen basierenden Bestellprozess auf Just-in-Time (JIT) Abrufe um. Dies bedeutete, dass eine oder mehrere Mengen und Termine innerhalb einer Bestellung in einem einzigen Abruf übermittelt wurden.

Gerald erklärt: “Wir erhielten Hunderte von Anweisungen gleichzeitig, was die Gestaltung sehr kompliziert machte. Ich hatte eine wirklich kreative Zusammenarbeit mit eddyson, um die relevanten Nachrichten so abzubilden, dass alles im korrekten Dokument erschien, um die Anforderungen des Kunden in unserem System widerzuspiegeln.”

Dank des Know-hows von eddyson funktioniert Erich Jaegers EDI inzwischen innerhalb des Systems, ohne dass sich jemand darum kümmern muss - das spart Zeit und Nerven. Gerald sagt: “Durch die gute Zusammenarbeit mit eddyson haben wir die Anforderungen des Kunden hundertprozentig erfüllt und sichergestellt, dass der tägliche Aufwand für uns minimal ist.”

Obwohl Transaktionsfehler inzwischen selten sind, schätzt Gerald, dass die eddyson-Plattform ihm im Falle eines Problems einen vollständigen Überblick darüber gibt, was wann passiert ist: "Ich kann einen bestimmten Zeitrahmen für die Analyse auswählen und bestimmte Nachrichtentypen oder Partner herausfiltern. Ich kann sehr schnell und sehr genau analysieren, ob ein Missverständnis vorliegt oder ob es ein Problem auf Kunden- oder Anbieterseite gab. Es ist ein wirklich übersichtliches Monitoring, das mir eine Menge Zeit spart."

Mehr in der kompletten Case Study

Erfahren Sie mehr darüber, wie Erich Jaeger von der Migration zu eddyson profitiert hat. Laden Sie jetzt die vollständige Case Study herunter!